| Offline
 

Kevin Roller: Bausparkasse als eSport-Sponsor? WTF?!

Kevin Roller

Kevin Roller: Bausparkasse als eSport-Sponsor? WTF?!

Kevin Roller von Wüstenrot & Württembergische erklärt beim eBarock, warum die Bausparkasse Sponsor im eSport ist.

Warum sponsert ausgerechnet eine Bausparkasse die ESL Germany und wie setzt Wüstenrot & Württembergische dieses Sponsorship vornehmlich über Social Media um? Darum geht es beim eBarock im Vortrag von Kevin Roller.

In seinem Vortrag wird er einerseits direkten Bezug auf die jüngst zu Ende gegangen ESL-Frühlingsmeisterschaft (6./7. Mai) in Duisburg nehmen und von dortigen Sponsoring- und Marketingsmaßnahmen berichten und andererseits über den Zusammenhang des Sponsoringengagements mit dem Schlüsselelement Social Media referieren.

Leidenschaftlicher Gamer und ehemals semi-Pro eSportler

Kevin Roller vermeidet das Wort „Zocker“, sagt aber von sich selbst, dass er seit Anfang der 2000er leidenschaftlicher Gamer ist. Sein Weg führte ihn zu Warcraft 3 – ein Spiel, das dem eSport schon vor etwa 15 Jahren im asiatischen Raum hohe Einschaltquoten bescherte, bis es durch DOTA 2, League of Legends und die Streaming-Plattformen verdrängt wurde. Roller wurde Mitglied einiger semi-professioneller Warcraft 3-Clans und nahm aktiv an der ESL-Liga von Warcraft 3 teil.
Auch bezeichnet er sich als „Counterstrike-Spieler der ersten Stunde“ und ist noch heute in League of Legends und Hearthstone aktiv. Kevin Roller bleibt dem eSport treu.

eBarock - eSport-Symposium und -TurnierIhr Interesse für eSport und das eBarock-Symposium wurde geweckt? Wir laden Sie herzlich ein, am 10. Juni teilzunehmen und mehr über die Hintergründe durch Kevin Roller zu erfahren. Eine Gelegenheit, sich zu informieren, zu vernetzen und schon vor Ort in regen Austausch zu treten.

PR- und Social-Media-Experte

Roller studierte bis 2009 Geschichts- und Politikwissenschaften an der Universität Tübingen und absolvierte verschiedene journalistische Praktika sowie PR-Volontariate unter anderem beim Deutschen Sparkassenverlag, der SV Sparkassen-Versicherung sowie der Stuttgarter Zeitung. Ab 2012 arbeitete der heute 31-Jährige für BASF in Ludwigshafen. Dort betreute er einige Monate lang die Online-Kanäle des Konzerns bis ermit dem Aufbau einer neuen Funktion der globalen Konzernskommunikation betraut wurde, durch welche die bis zu 110.000 Mitarbeiter über die IT-relevanten News unterrichtet werden.

Im Mai 2014 wechselte Kevin Roller zu seinem heutigen Arbeitgeber, Wüstenrot & Württembergische AG. Er verantwortet dort die Social Media-Kanäle des Unternehmens und ist drei Jahre lang als Referent für PR und seit Mai 2017 als Experte für Marketingkommunikation bei W&W beschäftigt. Seit der Frühlingsmeisterschaft 2016 ist sein Arbeitgeber Sponsor der ESL Germany. Die Umsetzung dieses Sponsorships fällt dabei maßgeblich in seinen Aufgabenbereich.  Die Gründe für und die Einzelheiten des Engagements wird er auf in seinem Vortrag auf dem eBarock zum Besten geben.

Kevin Roller, Wüstenrot & Württembergische

Kevin Roller | @DefKRo Kevin_Roller

Marketingkommunikation / Social Media bei Wüstenrot und Württembergische AG

Vortragsthema beim eBarock: Eine Bausparkasse als eSport-Sponsor – WTF?!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.